BACK TO LIST
next
6. Februar 2019
Mein rechter, rechter Platz ist leer


Wer an seiner Hochzeit keine Lust auf die Reise nach Jerusalem hat und stattdessen bereit ist, sich dem Endgegner und Beziehungskiller Tischplan zu stellen, hat das große Glück sich ganz bald über das Thema Tischkarten Gedanken machen zu dürfen.


Die einen werden nun in die Hände klatschen und rufen: Los, hol Zettel und Stift, ich mach das schnell! Die anderen werden rote Flecken bekommen und unter dem Tisch den Zeigefinger schon hektisch über ihre Pinterest Boards fliegen lassen.


Die einen bitten wir nun höflich sich mit gesenktem Kopf in die Ecke zu stellen. Den anderen wollen wir anhand ein paar einfacher Schritte und Beispielen gerne zeigen, wie sie ohne Panik die für sich perfekten Tischkarten finden.



Als erstes überlegt ihr euch am Besten, ob ihr die Platzkarte ganz für sich wirken lassen wollt, oder ob ihr sie gerne mit einem Gastgeschenk oder vielleicht auch der Menükarte in Verbindungen bringen möchtet. Malt euch hierfür am Besten eine kleine Skizze auf, um festzulegen, wie alle Details auf dem Platz des Gastes positioniert werden sollen.



Habt ihr das für euch entschieden, notiert ihr euch im nächsten Schritt ein paar Materialien, die in eurer Dekoration vorkommen und somit in den Tischkarten wieder aufgegriffen werden können. Denn eine Verbindung der Tischkarten zur restlichen Tischdekoration schafft einen schönen roten Faden durch euer Dekorationskonzept.



Im dritten Schritt sammelt ihr auf Pinterest und Blogs Ideen rund um euer gewähltes Material. Das kann ein besonderer Stoff sein, moderne Arcyl-Elemente, alles rund um das Thema Holz, Marmor oder vielleicht etwas aus Kork. Ihr seht wir könnten unendlich so weiter machen.


Und jetzt könnt ihr auch schon loslegen! Wenn ihr unsicher seid, ob ihr eure Ideen selbst professionell in die Tat umsetzen könnt, raten wir euch, einen Experten dazu zu holen, der eure Platzkarten individuell für euch produziert. Vielleicht so jemanden wie uns #Eigenwerbung.


Zum Schluss kommen hier zur Veranschaulichung mal ein paar Beispiele für euch.


Hochzeit Eva & Alex

Ausgangslage: Platzkarte soll gleichzeitig als Gastgeschenk fungieren

Gewünschtes Material: Leder

Ergebnis: Schlüsselanhänger aus Leder mit individueller Namensprägung


Styled Shoot The Nomad Spirit

Ausgangslage: Platzkarte soll für sich allein stehen

Gewünschtes Material: Kombination aus Acryl und Leder

Ergebnis: Kalligrafie Platzkarten aus Acryl mit Lederband zur Befestigung

Hochzeit Rosi & Benni

Ausgangslage: Platzkarte soll für sich allein stehen und mit Menükarte harmonieren

Gewünschtes Material: Naturelemente

Ergebnis: Kalligrafie Platzkarte in Form eines Brombeerblattes

Solltet ihr Fragen rund um das Thema Platzkarten haben oder euch mal ein kleines Tutorial zu bestimmten Platzkarten wünschen, hinterlasst uns gerne einen Kommentar unter diesem Beitrag oder schreibt uns eine Nachricht über unser Kontaktformular. Mehr Ideen rund um das Thema Platzkarten findet ihr auch auf unserer Pinterest Pinnwand.

 

 

*

BACK TO LIST
next